Iame x30 Graham Hill im-racing

Nach dem Sieg der IAME X30 European Challenge 2016 hat im-racing mit seinem Fahrer Graham Hill(Exprit) erneut in Casteletto triumphiert.

Im Qualifying musste man sich noch um 0.008 Sekunden knapp mit dem zweiten Platz begnügen. Die darauffolgenden drei Heats gewann der Exprit-Pilot aber danach mit Bravour.

TonykartVortexParillaIAMEIbeaGoProBridgestoneAlpinestarsDunlopaimInfinitiDenicolDWTJHCKGMG TiresNGKSKF RacingTADTillotsonTrytonVegaKosmic Kart

Top-Leistung der im-racing Piloten in Faßberg
6. August 2012

Eine Top-Leistung zeigten die Piloten des im-racing Teams am vergangenen Wochenende beim NAKC in Faßberg.

Bei den Bambinis setzte Dennis Peter Scott seine Siegesserie erfolgreich fort. Im Qualifying konnte er sich nach einem Fehler nur den 5. Startplatz sichern. Das sollte Ihn im Rennen aber nicht weiter stören. Schnell kämpfte er sich mit seinem TonyKart an die Spitze des Waterswift Feldes und gab diese bis zum Rennende nicht mehr her. Im zweiten Rennen übernahm er direkt die Führung und überquerte erneut als Sieger die Ziellinie.

Fabian Komor und Martin Deters waren in der Klasse IAME X30 unterwegs. In der Qualifikation durfte Martin sich über den zweiten Startplatz freuen. Fabian riss leider schon in der zweiten Runde der Gaszug. Er musste somit vom letzten Startplatz auf Punktejagd gehen, was er dann auch fulminant tat. Innerhalb kürzester Zeit kämpfte er sich bis auf die Führungsposition nach vorne und fuhr schon mit deutlichem Vorsprung einem sichern Sieg entgegen, als Ihm erneut der Defekt-Teufel einen Stich durch die Rechnung machte und er sein Kart vorzeitig im Aus abstellen musste. Auch Martin fuhr ein gutes Rennen und übernahm zwischenzeitlich die Führung, mußte aber im weiteren Verlauf noch drei Kontrahenten passieren lassen und wurde als 4. abgewunken. Im zweiten Rennen gab es dann ein ähnliches Bild – nur dieses Mal lief bei Fabian alles glatt und er kämpfte sich erneut vom letzten Startplatz bis auf die erste Position nach vorne. Mit großem Vorsprung sicherte er sich dann auch den Sieg. Martin musste nur seinen Teamkollegen passieren lassen, konnte seine Position aber sonst gut verteidigen und wurde am Ende 5.

Theophil Hey sicherte sich bereits vorzeitig den Meistertitel in der Klasse ADAC 125/ Old Boys. Nach Platz 5 im Qualifying  übernahm er zur Rennmitte die Führung und gab diese nicht wieder her. Damit war er schon 5 Rennen vor dem Saisonfinale in der Meisterschaft uneinholbar – und das galt auch für sein zweites Rennen, in dem er einen sauberen Start-Ziel Sieg einfuhr.

Vom 12.08-19.08 fährt das Bremer im-racing motorsport Team nach Lonato zum Testen bevor es darauf direkt zum nächsten Lauf des NAKC nach Geesthacht geht. Interessierte Fahrer können sich für die Testtage in Lonato noch unter info@im-racing.de melden.