Iame x30 Graham Hill im-racing

Nach dem Sieg der IAME X30 European Challenge 2016 hat im-racing mit seinem Fahrer Graham Hill(Exprit) erneut in Casteletto triumphiert.

Im Qualifying musste man sich noch um 0.008 Sekunden knapp mit dem zweiten Platz begnügen. Die darauffolgenden drei Heats gewann der Exprit-Pilot aber danach mit Bravour.

TonykartVortexParillaIAMEIbeaGoProBridgestoneAlpinestarsDunlopaimInfinitiDenicolDWTJHCKGMG TiresNGKSKF RacingTADTillotsonTrytonVegaKosmic Kart

Janne Henke siegt auch in Embsen
1. Mai 2013

Am vergangenen Wochenende stand der zweite Lauf zum NAKC in Embsen auf dem Programm des Bremer Tony Kart Rennteams. Insgesamt 8 Fahrer schickte man in die Wertungsläufe. Nachdem sich Janne Henke und Niko Lührs die beiden Führungspositionen im Gesamtklassement in Templin sichern konnten, galt es nun diese auch zu verteidigen. Zu den beiden X30 Junioren griffen auch Justin Pech und Maxi Bauer erstmals ins Renngeschehen ein. Nach dem Qualifying lagen alle Fahrer dicht beisammen. Janne konnte sich erneut die Pole-Position sichern. Maxi, Justin und Niko folgten auf den Plätzen 3-5. Im ersten Rennen platzierte Janne sein Tony Kart auf dem zweiten Platz, direkt gefolgt von Maxi. Justin und Niko hatten leider nicht das nötige Glück und verloren durch diverse Unfälle an Boden. Justin überquerte den Zielstrich als 8.. Niko folgte Ihm direkt als 9. Im zweiten Lauf ging es an der Spitze hin und her. In der letzten Runde setzte Janne dann das entscheidende Manöver und übernahm die Führung nachdem er mit seinem Mitstreiter insgesamt durch drei Kurven nebeneinander fuhr. Teamkollege Justin fuhr ebenfalls ein herausragendes Rennen. Durch Startprobleme musste er ganz von hinten in das zweite Rennen starten. Engagiert kämpfte er sich durch da komplette Feld und durfte sich am Ende über den dritten Platz freuen. Maxi wurde 5. Niko erzielte trotz technischer Probleme noch den 8. Platz.

Bei den X30 Senioren  griffen Massimo Lo Bianco und Philip Diekmann ins Lenkrad.  Nach dem dritten Platz im Zeittraining verlor Massimo im Kampf zwei Positionen und kam als 5. ins Ziel. Philip, im Qualifying noch 9. belegte Platz 7. Im zweiten Lauf konnte sich Massimo nach eine beherzten Kampf den 4. Platz sichern. Philip musste sein Kart nach Unfall leider mit technischem Defekt vorzeitig abstellen.  

Lukas Radzanowski belegte drei Mal den zweiten Platz in der Klasse Bambini Waterswift.

Bei den Old Boys erzielte Theophil Hey drei Mal den zweiten Platz.