Iame x30 Graham Hill im-racing

Nach dem Sieg der IAME X30 European Challenge 2016 hat im-racing mit seinem Fahrer Graham Hill(Exprit) erneut in Casteletto triumphiert.

Im Qualifying musste man sich noch um 0.008 Sekunden knapp mit dem zweiten Platz begnügen. Die darauffolgenden drei Heats gewann der Exprit-Pilot aber danach mit Bravour.

TonykartVortexParillaIAMEIbeaGoProBridgestoneAlpinestarsDunlopaimInfinitiDenicolDWTJHCKGMG TiresNGKSKF RacingTADTillotsonTrytonVegaKosmic Kart

IM-Racing im NAKC auf Titelkurs
24. Juni 2015

Auf das IM-Racing Team wartete am vergangenen Wochenende das Halbzeitrennen des Norddeutschen ADAC Kart Cup. In der etropolis Motorsportarena Oschersleben setzten die Fahrer sich gegen starke Konkurrenz durch und gehen als große Favoriten in den Titelkampf.

Mit sieben Fahrern trat das Bremer Team beim vierten Rennen der ADAC Regionalserie an. Wenige Tage vor dem ADAC Kart Masters nutzten zahlreiche Fahrer die Läufe zur Vorbereitung. Mit 77 Teilnehmern waren die Klassen stark besetzt.

Bei den Bambini Light knüpfte Nick Klein-Ridder an die Performance der vergangenen Wochen an. Im Zeittraining nur Dritter, gewann er wieder alle Wertungsläufe und baute damit seine Führung im Gesamtklassement deutlich aus. Ebenfalls gut unterwegs waren seine Teamkollegen Herolind Nuredini und Leon Bauchmüller. In allen Durchgängen hielten sie den Anschluss zur Spitze und steigerten sich stetig. Als Zweiter und Dritter liegen sie in der Meisterschaft auf aussichtsreicher Position.

David Peters startete in der älteren Bambini-Kategorie und musste sich den Cracks des ADAC Kart Masters zur Wehr setzen – im Zeittraining gelang ihm das perfekt. Als Siebter hatte der Youngster eine gute Ausgangslage. In den Rennen wendete sich jedoch das Blatt – mehrere Kollisionen und ein Ausfall ließen ihn mit leeren Händen da stehen. Im Zwischenklassement bestätigte er trotzdem seinen dritten Platz.

Ein zweigeteiltes Wochenende erlebte auch X30 Junior Adrian Bernhard. Als Neunter startete er in das Renngeschehen und beendete den ersten Durchgang auf einer tollen fünften Position. Im zweiten und dritten Lauf holten ihn aber zwei Ausfälle ein und er verlor wichtige Punkte. Als Achter geht der Buchholzer in die zweite Jahreshälfte.

Erneut in bester Verfassung war Dominik Kulikowski. Der Hamburger mischte mit seinem Tony-Kart ganz vorne mit und sicherte sich Platz zwei im Qualifying. In den Rennen hingen die X30 Senioren sehr eng zusammen und tauschten mehrmals die Positionen. Nach spannenden Rennen säumte Dominik zwei Mal als Zweiter und ein Mal als Vierter den Zielstrich. Der zweite im Bunde Manuel Mannz nutzte das Rennen auf dem 1.018 Meter langen Kurs um weitere Erfahrung zu sammeln und sah in allen Wertungsläufen das Ziel.

Teamchef Sven Mitternacht zeigte sich am Abend zufrieden mit der Performance seiner Schützlinge: „Die Rennen verliefen sehr gut für uns. Zur Halbzeit liegen vier Fahrer von uns in den Top-Drei ihrer jeweiligen Klasse. Das ist eine super Ausbeute, daran möchten wir nun in der zweiten Jahreshälfte anknüpfen.“

Schon am Freitag steht das OTK-Team wieder in Oschersleben am Start, dann findet dort das dritte Rennen des ADAC Kart Masters statt.