Iame x30 Graham Hill im-racing

Nach dem Sieg der IAME X30 European Challenge 2016 hat im-racing mit seinem Fahrer Graham Hill(Exprit) erneut in Casteletto triumphiert.

Im Qualifying musste man sich noch um 0.008 Sekunden knapp mit dem zweiten Platz begnügen. Die darauffolgenden drei Heats gewann der Exprit-Pilot aber danach mit Bravour.

TonykartVortexParillaIAMEIbeaGoProBridgestoneAlpinestarsDunlopaimInfinitiDenicolDWTJHCKGMG TiresNGKSKF RacingTADTillotsonTrytonVegaKosmic Kart

2 Siege und 5x Podest in Harsewinkel
9. Juli 2013

Über ein erfolgreiches Wochenende beim NAKC in Harsewinkel konnte sich das Bremer Tony Kart Rennteam im-racing freuen. Bei traumhaften Wetter konnte das Team zwei Klassensiege und zusätzlich 4 Podestplatzierungen einfahren.

Bei den Bambini Waterswift waren Constantin Ernst und Lukas Radzanowski am Start. Constantin sicherte sich die Pole und konnte beide Rennen gewinnen. Lukas wurde Tagesdritter und baute seine Meisterschaftsführung weiter aus.

Sam Bollacke fuhr erstmals für das Team in der Klasse Bambini Gazelle. Er steigerte sich von Training zu Training und konnte die Zeiten der Spitze mitgehen. Im ersten Lauf belegte er den zweiten Platz. Im zweiten Rennen hatte er den Sieg schon vor den Augen, verlor aber in der letzten Runde bei einem Überrundungsmanöver leider seine Führung und rutschte noch auf den dritten Platz ab.

Bei den X30 Junioren gab es mal wieder eine Doppel-Pole. Janne Henke war ein zehntel schneller als sein Teamkollege Dominik Kulikowski. Neuzugang Tom Bollacke holte sich Platz 5. Im ersten Lauf übernahm Dominik schnell die Führung und gab diese auch bis Rennende nicht wieder her. Janne folgte auf Platz 3. Tom büßte seine 5. Position nach einem missglückten Überholversuch ein und wurde 8. Niko Lührs, der schon Probleme in der Quali hatte, konnte diese auch im ersten Lauf nicht in den Griff bekommen und schied schon in der Einführungsrunde aus. Das Bild im zweiten Rennen war ähnlich. Kulikowski P1, Henke P3. Bollacke kämpfte sich noch auf Platz 5 vor und auch Lührs hatte endlich wieder alles im Griff und konnte mit konkurenzfähigen Zeiten den 7. Platz ergattern.

Platz 5 und 6 in der Qualifikation holten sich Massimo Lo Bianco und Philip Diekmann bei den X30 Senioren. Während Lo Bianco in beiden Rennen dritter wurde hatte Diekmann weniger Glück. Im ersten Lauf quittierte sein Kart den Dienst vorzeitig. Im zweiten Lauf konnte er sich dann noch auf Platz 8 verbessern.

Bei den Old Boys holte sich Theophil Hey Platz 2 in der Tageswertung.